--> -->
×


Corona Testzentrum-Zeche-Ludwig

Zertifizierter Antigen-Schnelltest oder PCR-Test per DriveIn

Durchgeführt von qualifiziertem Personal:

Test nur nach vorheriger Online-Anmeldung! Aufgrund der hohen Nachfrage: Termine für die kostenlosen Antigen-Schnelltests werden nach und nach freigeschaltet.

Zertifizierter COVID-19 Antigen-Schnelltest oder PCR-Test

Einfache, sichere und fachgerechte Durchführung.

Neben den wöchentlichen kostenlosen Tests haben Sie bei uns die Möglichkeit, zusätzlich kostenpflichtige Antigen-Schnelltests und PCR-Test zu buchen. Dieser Service dient dazu, dass Unternehmen und Privatpersonen darüber hinausgehenden gesetzlichen Anforderungen nachkommen können.:

FAQ

Wer kann sich testen lassen

Es können sich alle Personen ab 18 Jahren testen lassen. Kinder unter 18 Jahren werden nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person getestet.

Wie laufen die Tests ab?

Um einen Corona-Antigentest durchzuführen, buchen Sie auf der Seite www……einen Termin. Da die Testtermine eng getaktet sind, garantieren wir die Testdurchführung nur bei pünktlichem Erscheinen. Halten Sie den Personalausweis sowie die Buchungsbestätigung, die Sie zuvor per Email erhalten haben, entweder digital oder ausgedruckt bereit.

Die Durchführung unserer Tests ist einfach und unkompliziert. Unser geschultes Fachpersonal entnimmt Ihnen einen Nasen-und/oder Rachenabstrich.

Bitte halten Sie folgendes ein:

o 30 Minuten vor dem Test nichts mehr Trinken, Essen (auch keine Bonbons oder Kaugummis) und nicht mehr rauchen.

o Benutzen Sie vor dem Test kein Nasenspray und keine Nasensalbe.

o Sie dürfen vor dem Test keinen Alkohol trinken!

Sie erhalten Sie Ihr Ergebnis nach ca. 15-30 Minuten auf die E-Mail-Adresse, mit der Sie sich zum Test angemeldet haben. Ein Ausdruck des Testergebnisses dauert mindestens 30 Minuten. Bitte parken Sie in diesem Fall außerhalb unseres Testgeländes und holen Sie ihr Testergebnis nach 30 Minuten beim Check-in unserer Teststation ab.

• Welche Unterlagen muss ich mitbringen?

Sie benötigen außer der Buchungsbestätigung und dem Personalausweis keine weiteren Unterlagen.

• Welche Zahlungsmittel können verwendet werden?

Bitte beachten Sie dass eine Zahlung mit Bargeld vor Ort leider nicht möglich ist. Bei der Buchung können Sie folgende Zahlungsarten verwenden: Sofort-Überweisung, Apple Pay, Google Pay, PayPal, VISA, Vorkasse,

• Wie sicher ist der von uns verwendete Antigen-Schnelltest?

Der von uns verwendete Test ist beim BfArM zugelassen. Laut Hersteller weist der Antigen-Test eine klinische Sensitivität von 98,1% und eine klinische Spezifität von 99,8% auf. Die Sensitivität zeigt an, ob alle Kranken auch als Kranke erkannt werden. Die Spezifität gibt an, ob alle gesunden, getesteten Menschen auch als Gesunde erkannt werden. Zu beachten ist allerdings, dass die Antigen-Konzentration im Verlauf der Erkrankung schwanken kann und unter die Nachweisgrenze des Antigen-Tests fallen kann. Eine mögliche Infektion kann aufgrund negativer Testergebnisse daher nicht vollständig ausgeschlossen werden. Antigen-Tests sind weniger sensibel als PCR-Tests, vor allem wenn die Viruslast im Abstrich zu gering ist. Bei einem positiven Ergebnis muss also ein weiterer PCR-Test im Labor gemacht werden. Außerdem kann der Antigen-Test falsch positiv ausfallen, wenn eine Infektion mit einem anderen, ähnlichen Coronavirus stattgefunden hat. Bei zu wenig Viruslast im Rachenabstrich ist auch ein falsch negatives Ergebnis möglich.

• Wie wird der Antigen Schnelltest durchgeführt?

Die Probe wird Ihnen mittels Rachen- und/oder Nasenabstrich entnommen. Anschließend wird der Tupfer in ein Röhrchen mit einer Pufferlösung gegeben, sodass die Viruspartikel ausgewaschen werden. Anhand eines Teststreifens wird nun das Ergebnis ermittelt. Im Vergleich zum PCR-Test bietet der Antigen-Test eine einfach Anwendung und schnelle Ergebnisse nach nur 15 bis 20 Minuten, noch schneller als ein PCR-Schnelltest.

• Wie erhalte ich das Testergebnis

Nach Ihrer Testung wird das Testergebnis innerhalb von ca. 15-30 Minuten an die von Ihnen bei der Registrierung verwendete E-Mail-Adresse versendet.

• Steht meine Personalausweisdaten im Testergebnis?

Ja, die von Ihnen angegebene Personalausweisnummer steht im Testergebnis.

• Wann muss ich vor Ort sein?

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, bitten wir Sie, pünktlich am Test Ort zu erscheinen. Eine verfrühte Ankunft ist nicht nötig, da wir alle Termine zu einer festen Uhrzeit vergeben, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Sollten Sie sich verspäten, bitten wir Sie, uns umgehend telefonisch zu informieren. Nach Ablauf des gebuchten Zeitfensters besteht kein Anspruch auf Testung.

• In welchen Fällen darf ich mich nicht testen lassen?

Sollten Sie bereits folgende Symptome haben, o trockener Husten o Gliederschmerzen o Schüttelfrost o Fieber o Kurzatmigkeit o Hals- und Kopfschmerzen o Geruchs- und Geschmacksverlust o Übelkeit o Erbrechen o Nasenverstopfung o Durchfall bitten wir Sie, nicht zur Testung zu erscheinen! Dies sind typische Merkmale einer Covid 19 Erkrankung. Rufen Sie stattdessen die 116117, die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes an.

• Wie lange dauert der Test?

Vor Ort durchlaufen Sie unsere Teststraße im in wenigen Minuten. Der eigentliche Abstrich dauert nur einige Sekunden. Notwendig ist im Vorfeld jedoch die Registrierung, sodass Ihre Daten für die Übermittlung des Testergebnisses erfasst werden.

• Können Kinder/Kleinkinder/Jugendliche getestet werden?

Kleinkinder dürfen ab 2 Jahren (in Begleitung der Eltern) getestet werden. Wir können keine Garantie auf ausreichende Materialgewinnung zur korrekten Testauswertung geben. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten getestet werden.

• Was passiert, wenn das Testergebnis positiv ist?

Sollte der Test positiv ausfallen, („Absonderung" im Sinne des § 30 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)). Kontaktieren Sie zur nun benötigten Durchführung eines PCR-Tests umgehend Ihren Hausarzt oder die Leitstelle unter der Nummern 116117.

Es ist sich an folgende Maßnahmen der Absonderungsverordnung zu halten:

https://corona.rlp.de/de/themen/einreise-aus-risikogebieten-quarantaeneregeln-und-mehr/

• Was passiert, wenn das Testergebnis ungültig ist?

In seltenen Fällen kann es zu einem ungültigen Ergebnis kommen. Sollte Ihr Test nicht auswertbar bzw. ungültig sein, kontaktieren Sie uns bitte per Email. Sie erhalten einen kostenlosen Gutscheincode und können sofort einen neuen Termin buchen.

• Testcharakter / Abweichungen

Die Sensitivität eines diagnostischen Testverfahrens gibt an, bei welchem Prozentsatz erkrankter Patienten die jeweilige Krankheit durch die Anwendung des Tests tatsächlich erkannt wird, d.h. ein positives Testresultat auftritt. Sie wird definiert als der Quotient aus richtig positiven Testergebnissen und der Summe aus richtig positiven und falsch negativen Testergebnissen.

Die Sensitivität unseres COVID-19 Antigen Schnelltests liegt bei 98,10%. Das bedeutet, dass von 100 Kranken 98,10 auch als krank erkannt werden. Das bedeutet wiederum, dass die falsch negative Rate bei 1,9 % liegt, das heißt, bei 1,9% der Personen wird ein negatives Testergebnis nachgewiesen, obwohl die Person in Wirklichkeit an COVID erkrankt ist. Die Spezifität eines diagnostischen Testverfahrens gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass tatsächlich Gesunde, die nicht an der betreffenden Erkrankung leiden, im Test auch als gesund erkannt werden. Sie wird definiert als der Quotient aus richtig negativen Testergebnissen und der Summe aus falsch positiven und richtig negativen Testergebnissen – also allen Testergebnissen, denen tatsächlich keine Erkrankung zugrunde lag.

Die Spezifität unseres COVID-19 Antigen Schnelltests liegt bei 99,8%. Das bedeutet, dass von 100 Gesunden 99,8 Personen als gesund erkannt werden. Das bedeutet wiederum, dass die falsch-positiv Rate bei 0,2 % liegt, das heißt, bei 0,2% der Personen wird ein positives Testergebnis nachgewiesen, obwohl die Person in Wirklichkeit nicht an COVID erkrankt ist.

• Reisen mit negativem Test?

Da die weltweiten Bestimmungen unterschiedlich sind, entscheidet das jeweilige Land, welcher Nachweis benötigt wird. In den meisten Fällen sind Corona-Antigen-Schnelltests genauso anerkannt wie PCR-Tests. Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

• Tests nach Einreise aus einem Risikogebiet?

Achtung! Die Reisebestimmungen können sich jederzeit ändern. Alle aktuellen Informationen finden Sie unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende.html.

Ab dem 11.1.2021 muss die Einreise aus einem Risikogebiet online unter unter https://einreiseanmeldung.de gemeldet werden. Des Weiteren ist ab dem 11.01.2021 zusätzlich ein negativer Corona-Test vorzuweisen, der max. 48 Stunden vor oder direkt bei der Einreise vorgenommen wird. Der Reiserückkehrer hat sich unverzüglich in Quarantäne zu begeben und darf auch keinen Besuch empfangen. Das sog. “Freitesten” durch eine erneute Testung ist erst nach fünf Tagen möglich. Treten innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise typische Symptome für eine Infektion mit dem Coronavirus auf, muss ein zweiter Test gemacht werden. (https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/faq-reisen-1735032)

Sonderregelung NRW:

Reisende, die aus dem Ausland einreisen und sich innerhalb der letzten zehn Tage vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich höchstens 24 Stunden vor der Einreise oder unmittelbar nach der Einreise testen zu lassen. Bis zur Durchführung des Tests ist der Kontakt mit anderen Personen außerhalb des eigenen Hausstandes zu unterlassen. Unterbleibt die Einreisetestung, wird die einzuhaltende Absonderung durch das negative Ergebnis eines später vorgenommenen Tests beendet (Freitestung), der jederzeit nach der Einreise erfolgen kann. Bei Einreise aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika gilt, dass innerhalb von 48 Stunden nach Einreise den zuständigen Gesundheitsbehörden ein Coronatestergebnis vorgelegt werden muss. Fünf Tage nach der Einreise aus dem Vereinigten Königreich oder Südafrika muss ein zweiter Test durchgeführt werden. Soweit dieser negativ ausfalle, ist man aus der häuslichen Absonderung entlassen. (Quelle: Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Bezug auf Ein- und Rückreisende aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika sowie anderen Staaten, die als Risikogebiet eingestuft sind (Coronaeinreiseverordnung – CoronaEinrVO) vom 09.01.2021)

• Wird ein negatives Corona-Antigen-Schnelltest-Ergebnis nach Einreise aus einem Risikogebiet anerkannt?

Ja, das Bundesministerium für Gesundheit hat in seiner neuen Strategie (Stand: 11.11.2020) beschlossen, dass bei Einreise aus einem Risikogebiet auf Anforderung des jeweiligen Gesundheitsamtes ein negativer PCR- oder Antigen-Test vorzuweisen ist. Dieser Nachweis kann entweder in Papierform oder digital erfolgen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

• Ich habe meine Anmeldung / Ticket nicht erhalten oder verloren.

Rückfragen zur Anmeldung bitte per Email an die Kontaktadresse: ………….